öbu-Jahresbericht 2021: Was will die Zukunft?

Es ist soweit: Der öbu-Jahresbericht 2021 ist online. Darin haben wir alle relevanten öbu-Zahlen und Aktivitäten von 2021 für Sie zusammengefasst. Hier können Sie das Vorwort von öbu-Präsident Dr. Arthur Braunschweig lesen:

« Bald 50 Prozent vegetarische Menüs bei der Menu and More AG, ein klimaneutral gestelltes Datennetz von Swisscom, klimaneutrale Uhren von Mondaine, kreislauffähige und klimapositive Möbel z.B. bei IKEA – immer mehr Unternehmen nehmen die aktuellen Herausforderungen ernst.

Dies ist wichtig: Denn woher sollen die nachhaltigen Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten der Zukunft kommen, wenn nicht aus engagierten Unternehmen? Die Zukunft der Wirtschaft ist nachhaltiger als heute. Die Fortschritte der Wirtschaft auf diesem Weg sind beachtlich und wichtig – und dennoch müssen wir bezüglich Biodiversität, Klima, toxischer Stoffe, Menschenrechte etc. global noch viel weiterkommen. Gleichzeitig bietet der notwendige ökologische und soziale Umbau der Prozessketten aus unternehmerischer Sicht auch neue Chancen. Die Herausforderung ist dabei wie immer, die Balance zu finden zwischen Tempo, Qualität und sinnvoller Richtung. Denn ein nachhaltig orientiertes «Rethinking Business» gelingt letztlich nur mit unternehmerischer Kompetenz und Weitsicht. Bildstrecke öffnen

Der nachhaltige Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft benötigt auch geeignete gesetzliche Regeln, national und international. Und es braucht die Unterstützung von vielen Menschen – einerseits als Konsumierende, aber auch als Bürgerinnen und Bürger. Und obwohl technologisch bereits viel mehr möglich wäre als faktisch geschieht, benötigen wir weitere technologische Fortschritte. Und je mehr dieser Umbau nun Fahrt aufnimmt, müssen wir zusätzliche Mitarbeitende ausbilden und die Prozesse – z.B. für Solarenergie oder Wiederverwendung – effizienter gestalten. 

öbu unterstützt die Mitgliedunternehmen bei ihrem eigenen «Rethinking Business». Dieser Jahresbericht zeigt, was bei öbu im vergangenen zweiten Covid-Jahr bezüglich nachhaltig orientiertem Management lief: für nachhaltige Wertschöpfungsketten, Kreislaufwirtschaft, die Klima-Anpassung, oder die Wirkung auf Biodiversität. Auch wenn die Bugwelle des russischen Überfalls momentan viele Themen kurzfristig überspült, bleibt unser Auftrag als Verband für nachhaltiges Wirtschaften: Interessante Ansätze zu erkennen und zu verbreiten, um die Wirtschaft schrittweise nachhaltigkeitsfähiger zu machen

Dr. Arthur Braunschweig
öbu-Präsident

Quelle: oebu.ch