Corporate Social Responsibility ist heutzutage jeder grösseren Unternehmung ein Begriff. Die meisten Unternehmen haben CSR in ihre Prozesse integriert. Das Unternehmen Brüggli ging einen Schritt weiter und lancierte das sogenannte «Our Social Responsibility (OSR)» Label, um die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen sichtbar zu machen.

Der Begriff Corporate Social Responsibility, abgekürzt CSR oder auch gesellschaftliche Verantwortung, taucht in den letzten Jahren immer häufiger auf. Immer mehr Unternehmen schreiben sich CSR auf die Fahne und wollen damit Vorbild für andere sein. Als CSR bezeichnet man die Art und Weise eines Unternehmens, wie dieses gegenüber der Gesellschaft Verantwortung übernimmt.

Beim Hybridunternehmen Brüggli steht CSR im Mittelpunkt

Das Hybridunternehmen Brüggli aus Romanshorn integriert CSR nicht nur in die Geschäftsprozesse, sondern stellt es in den Mittelpunkt der täglichen Arbeit. Das Unternehmen ist ein Hybrid, weil es nicht nur wirtschaftlich, sondern auch sozial tätig ist. Bei Brüggli finden Menschen mit körperlichen und psychischen Schwierigkeiten eine Ausbildungsmöglichkeit in 40 verschiedenen Berufen. Denn auch diese Menschen sollen einer sinnstiftenden Arbeit nachgehen können.

Mit diesem Engagement wird verhindert, dass Personen mit körperlichen und psychischen Schwierigkeiten ihr Leben lang arbeitslos bleiben und die Volkswirtschaft Millionen von Franken in die Bezahlung der IV-Renten investieren muss. Neben dem sozialen Auftrag ist Brüggli auch ein Wirtschaftsunternehmen, welches hochwertige Marktleistungen anbietet.

Der Begriff Corporate Social Responsibility, abgekürzt CSR oder auch gesellschaftliche Verantwortung, taucht in den letzten Jahren immer häufiger auf. Immer mehr Unternehmen schreiben sich CSR auf die Fahne und wollen damit Vorbild für andere sein. Als CSR bezeichnet man die Art und Weise eines Unternehmens, wie dieses gegenüber der Gesellschaft Verantwortung übernimmt.

Beim Hybridunternehmen Brüggli steht CSR im Mittelpunkt

Das Hybridunternehmen Brüggli aus Romanshorn integriert CSR nicht nur in die Geschäftsprozesse, sondern stellt es in den Mittelpunkt der täglichen Arbeit. Das Unternehmen ist ein Hybrid, weil es nicht nur wirtschaftlich, sondern auch sozial tätig ist. Bei Brüggli finden Menschen mit körperlichen und psychischen Schwierigkeiten eine Ausbildungsmöglichkeit in 40 verschiedenen Berufen. Denn auch diese Menschen sollen einer sinnstiftenden Arbeit nachgehen können.

Mit diesem Engagement wird verhindert, dass Personen mit körperlichen und psychischen Schwierigkeiten ihr Leben lang arbeitslos bleiben und die Volkswirtschaft Millionen von Franken in die Bezahlung der IV-Renten investieren muss. Neben dem sozialen Auftrag ist Brüggli auch ein Wirtschaftsunternehmen, welches hochwertige Marktleistungen anbietet.

Lancierung des OSR-Labels

Vor nicht allzu langer Zeit haben die beiden zugehörigen Unternehmen Brüggli Medien und die Kommunikationsagentur Advery zusammen das OSR-Label lanciert. OSR ist die Abkürzung für «Our Social Responsibility», welches sich von CSR ableitet. Das OSR-Label verfolgt das Ziel, verantwortliches Unternehmertum und soziales Engagement zu fördern und sichtbar zu machen. Unternehmen, welche einen Auftrag bei Brüggli Medien oder Advery platzieren, unterstützen das gesellschaftliche Engagement von Brüggli. Stefan Grob, Agenturleiter von Advery erklärt, «sie besetzen nicht nur die Maschinen, sondern geben den Auszubildenden auch eine sinnvolle Arbeit, von der diese für ihre Ausbildung und ihren weiteren Lebensweg profitieren können – eine Win-win-Situation.»

Für diese Unterstützung sollen die Kunden etwas zurückbekommen und das in Form eines Labels. Die Unternehmen sollen zeigen dürfen, dass sie eine tolle Sache unterstützen. Als OSR-Business-Partner bekommen Unternehmen aber nicht nur ein Label, sie können dieses auch für ihre eigenen Kommunikationszwecke einsetzen, bekommen ein Zertifikat ausgehändigt und dürfen als Gast im unternehmenseigenen Podcast «OSR – nachhaltig anders» partizipieren.